Landtagswahl Rheinland Pfalz am 13. März 2016

Parteien Test starten

Statistik

1 Bewertungen mit 5 von 1 bis 5 Sternen

5.135 Aufrufe
Ø Dauer: 2 Minuten




Landtagswahl Rheinland Pfalz am 13. März 2016

Hochrechnung zum Wahlergebnis 18.17

Laut der Infratest dimap-Hochrechnung fällt das Wahlergebnis in Rheinland-Pfalz wie folgt aus:

SPD
 
37,4 %
 -1,7 %
 
CDU
 
32,5 %
 -2,7 %
 
Grüne
 
5,2 %
 -10,2 %
 
FDP
 
6,4 %
 +2,2 %
 
Linke
 
3 %
 +/-0 %
 
AfD
 
10,9 %
 +10,9 %
 

Allgemeines über die Wahl

2011 gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen im rheinland-pfälzischen Landtag. Als Sieger ging knapp die SPD hervor. 2016 könnte sich das Blatt wenden und genau wie bei der Bundestagswahl und der Europawahl die CDU mehr Stimmen gewinnen und die Landtagswahl für sich entscheiden.

Am Sonntag, den 13. März 2016 wird zwischen 8:00 und 18:00 Uhr die Landtagswahl Rheinland-Pfalz durchgeführt. Davor wurde vor 5 Jahren, im März 2011 die letzte Landtagswahl durchgeführt. Auf dieser Seite finden Sie Hintergrundinformationen und einen unabhängigen Parteien Test zur Landtagswahl 2016 in Rheinland-Pfalz. Der plakos Parteien Test wird seit der Bundestagswahl 2013 für die Landtagswahlen, Bundestagswahl und die Europawahl angeboten und ist eine echte Alternative zum Wahl-O-Mat des Bundesinnenministeriums. Der Parteien Test orientiert sich an den Themen, die besonders junge Menschen ansprechen.

Welche Parteien stellen sich zur Wahl?

14 Parteien haben sich mit einer Landesliste für die Kandidatur bei den Landtagswahlen Rheinland-Pfalz angemeldet. Neben der CDU, SPD, FDP, und den Grünen haben folgende Parteien ihre Kandidatur angekündigt:  Die Linke, Freie Wähler, Piraten, NPD, Republikaner, ÖDP, ALFA, AfD, Der dritte Weg, und die Einheit.

Themen zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz 2016

Im Wahl-O-Mat zur Landtagswahl spielen folgende Themen eine Rolle: Die Abschaffung der Hauptschulen, die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke, der Alkoholverkauf nach 22 Uhr, die Pkw-Maut, Bau von Moscheen, Ausbildungsplatzabgabe, Privatisierung von Krankenhäusern, gemeinsamer Unterricht für alle unabhängig von Kultur, Schuldenbremse, Homo-Ehen, Mindestlohn, Integrationsprojekte, Gen-Pflanzen, religiöse Bezüge in Landesverfassung, Grundschulzeit, Sozialleistungen nur für Deutsche, Polizei-Kennung, Abschaffung der Gewerbesteuer, Wiedereinführung von G9, Betreuungsgeld, Parteispenden, Kindergartenjahr vor Einschulung Pflicht, Arbeitserlaubnis für Asylbewerber, Steuersünder-CDs, Frauenquote, Polizei-Einsatz bei Sportereignissen, Wahlen ab 16, Abschaffung von Studiengebühren. Migranten im Polizeidienst, Abschaffung von verkaufsoffenen Sonntagen . Der Parteien Test von plakos greift vor allem die Themen aus der Wirtschaft, Arbeitsmarkt, Bildung und Familie auf. Wir konzentrieren uns auf alles, was für die eigene Entwicklung und Karriere wichtig ist.

Wer darf wählen und wie viele Stimmen hat man?

Wählen darf jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und seit mindestens 3 Monaten seinen Wohnsitz in Rheinland-Pfalz hat. Natürlich darf das Wahlrecht nicht durch einen Richterspruch verloren gegangen sein. Jeder Wähler hat genau zwei Stimmen: Die Erststimme für den Direktkandidaten und die Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste.

Fakten zur letzten Landtagswahl Rheinland-Pfalz 2011

2011 lag die Wahlbeteiligung bei 61,8 %. Das Wahlergebnis bei der Landtagswahl sah wie folgt aus:

SPD 35,7 % (- 9,9 %)

CDU 35,2 % (+2,4 %)

Grüne 15,4 % (+ 10,8 %)

FDP 4,2 % (- 3,8 %)

Die Linke 3,0 % (- 0,4 %)

Freie Wähler 2,3% (+0,7%)

Piraten 1,6 % (+ 1,6%)

Kommentare (0)



Hast du Fragen?
+49 (0)172 69 83 493

Kostenloser Support
support@plakos.de

Impressum | Kontakt | Unser Team | Presse | Jobs | © Plakos GmbH 2017